Gerald Hörhan wird als „Investment Punk“ bezeichnet und genau so heißt auch sein Buch: Investment Punk: Warum ihr schuftet und wir reich werden!

Gerald Hörhan – der Investment Punk

Gerald Hörhan hat eine beeindruckende Karriere hingelegt, bereits als Jugendlicher gewann er eine Silbermedaille bei der internationalen Mathematik Olympiade. Später schloss er sein Harvard-Studium in angewandter Mathematik und Betriebswirtschaft mit „Magna Cum Laude“ ab und arbeitete anschließend für McKinsey & Co. Auch bei JP Morgan sammelte er weitere Erfahrungen. Mittlerweile ist Gerald Hörhan Eigentümer und Vorstand eines international tätigen Corporate Finance Unternehmens und verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in Investment Banking, Corporate Finance, Private Equity und Alternative Investments.

In seinem Buch erklärt Gerald Hörhan die Unterschiede zwischen dem normalen Kleinbürger und wirklich reichen Menschen. Das Buch ist eine Mischung aus Roman und Ratgeber der viele gute Tipps und Informationen enthält. Gelegentlich schriebt der Autor etwas selbst-verliebt und arrogant, das ändert aber nichts an der Qualität der Informationen.


Gerald Hörhan gibt dem Bürger die Schuld an der Armut und nicht der Politik oder der Wirtschaft. Schuld sind die Bürger selber die gerne Eigenheime bauen und Fahrzeuge leasen statt sich auf die Vermögensbildung zu konzentrieren. Die Menschen neigen dazu Verbindlichkeiten zu kaufen anstatt Vermögenswerte.

„Am Anfang hieß es Sklavendienst. Danach nannte man es Frondienst. Jetzt heißt es Schuldendienst. Sklavendienst funktionierte mit Ketten. Frondienst mit Abhängigkeit. Schuldendienst funktioniert durch mangelnde ökonomische Bildung.“

Fazit:

Das Buch von Gerald Hörhan ist sehr provokativ da auch immer der Leser selber angesprochen wird und ihm die Schuld an der vermeidlichen Armut vorgeworfen wird. Das Buch enthält viele nützliche Informationen und eignet sich optimal zum Wach rütteln wenn man sich mal nicht ganz sicher ist ob man nun etwas riskieren sollte um seine finanzielle Freiheit zu erreichen oder nicht.